Natalie Brück Natalie Brueck

Festkleben– ein Sprechstück

Festkleben–
ein Sprechstück

Idee, Text, Stimme: Natalie Brück
Hrsg: Hammann von Mier Verlag, München
Grafik: Joana Sonnhoff
2019

festkleben_umschlag_natalie_brueck_1200_komprimiert Natalie Brück Natalie Brueck

Ein Stück über festkleben, schnell laufen, nicht stecken bleiben wollen, erneute Tonausfälle, Produktionsräume, beweglicher werden! Das Stück existiert nur in gesprochener Form (MP3 Datei/Lesungen). Es will sich nicht festschreiben lassen. Der Text wird durch variierende Intonation, Tempi und Stimmfärbungen aufgeführt.

„Und ich muss auf den Punkt zurückkommen, wo ich nichts daran verstanden habe. Das war mal wieder zu milchig, fast puddinghaft. Jemanden engagieren, der schreit!“

Das Sprechstück wurde durch Ruine München ermöglicht. Unter mail@ruine-muenchen.de können Exemplare der Edition bestellt werden.

Natalie Brück, Festkleben, 2019 Natalie Brueck Satzstuecke
Natalie Brück festkleben_lesung_1_1200-natalie_brueck_komprimiert

Festkleben– ein Sprechstück, Release Edition mit Lesung, 30 minutes, Edition of 70, Box with Usb Stick, MP3 Data

Im August 2019 waren Maria von Mier und ich in die Live Literatursendung Double Happiness des Münchener Radiosenders 80k eingeladen. Maria von Mier hat Ruine München (eine Ausstellungs- und Publikationsreihe) vorgestellt und ich habe mein Sprechstück Festkleben vorgetragen. Außerdem hörten wir Musik von Meredith Monk, Nina Hagen, Little Simz und Ebow, sprachen über Sprache :), Stimme und Freundschaft. Hier geht es zur Show:

Radioshow Double Happiness

Natalie Brück Natalie Brueck

Satzstuecke

@satzstuecke

kurze Videoloops
fortlaufendes Projekt
seit 2016

Auf Instagram poste ich als @satzstuecke kurze Videos, in denen ich mich nur noch auf Stimme und Mimik beschränke. Diese Erzählfetzen integrieren sich in das Feed meiner Follower. Sie tauchen beispielsweise zwischen politischen Posts, Partyfotos vom Gallery Weekend, oder Tanzvideos auf. Ich habe keinen Einfluss auf die Zusammensetzung des Feeds meiner Follower und doch nehme ich durch die Videos Kontakt auf, kommentiere, oder irritiere den Bildfluss.


Natalie Brück Natalie Brueck

I hate Blue

I hate blue

Videoplay 06:12 min
2015

Warum hasse ich blau? In I Hate Blue geht es um Fakten, Behauptungen und Ahnungen. Es geht um Zweifel, den man an den Dingen hat die sind. Das Bild zeigt das Zusammenlaufen der Farben Rot und Blau. Eine Stimme zeigt Polaritäten auf. Sie verknüpft die Farben mit Eigenschaften, wie gemein oder aufregend und zieht gedanklich Verbindungen zu einem System, in dem wir uns befinden. Diese Zuordnungen und Eigenschaften verkehren sich im Laufe des Films in ihr Gegenteil oder verschwimmen gar miteinander. Beeinflussung. Ein- und Ausgrenzung. Vermischung. Wann, wie und wo muss, kann oder soll gehandelt werden?

Natalie Brück Natalie Brueck Satzstuecke
Natalie Brück Natalie Brueck Satzstuecke
Natalie Brück Natalie Brueck Satzstuecke

Videostills


Räume und Türen

Räume und Türen

Video 5:17 min
2009

Die Szene spielt auf einem alten Dachboden, der in mehrere Räume eingeteilt ist. Der vertikale Dachbalken im Bild hält den/die Betrachter*in auf Abstand. Eine mit dem Rücken zum/zur Betrachter*in gerichtete Gestalt betritt den Raum. Sie bewegt sich in gebeugter Haltung, mal fast aufrecht, mal wieder kriechend. Die Gestalt bewegt sich von Raum zu Raum. Wenn die Gestalt den sichtbaren Bildraum verlässt ist sie nur hörbar. Sie tritt immer wieder ins Blickfeld ein und verschwindet dann wieder in den Räumen.